Die Radltour der FFW am Vatertag muss leider nochmals ein Jahr warten

Trotz der Problematik „CORONA“ wollen wir an Traditionen festhalten und sehnen uns nach

der Zeit ohne Einschränkungen und der Normalität.

 

Ein paar Infos zur Geschichte:

1989 wurde die erste Aktion an Christi Himmelfahrt durchgeführt.

Männer und Frauen der ersten Stunde waren unser jetziger Ehrenkommandant und

damaliger 2.Kommandant Josef Steiner (hatte die Idee), Familien Zettl, Schwab und Fuchs (Küchenteam)

sowie zahlreiche Helfer.

In den folgenden Jahren wurde das Essensangebot stetig erweitert und der Termin am Vatertag

war bei vielen Aktiven wie Passiven und Freunden der Wehr ein fester Bestandteil im Kalender.

Über die Jahre wechselten Personen und Aufgabenbereiche, aber eines blieb immer fester

Teil der Idee des Josef Steiners:

Einen schönen Tag, mit Spiel und Spaß zu verbringen. Dazu ein paar Kilometer Radeln,

dabei die gestellten Aufgaben lösen

 und am Ende es sich in geselliger Runde schmecken lassen.

 

Wir sagen Danke an alle die sich für die Sache eingebracht haben.

Entweder als Organisatoren, Helfer oder Teilnehmer.

Wir freuen uns auf das Jahr 2022 und einem Wiedersehen, wenn es wieder heißt:

 

Wo muss ich jetzt hinfahren? Was gibt es zum Essen?  Wie viele Kilometer sind es?

Gibt es ein Bier bei den Stationen? Der …….. hat geschummelt !!!!!